In fünf Schritten zum günstigen KreditWir haben viel Wünsche, ein neues Auto, das aktuelle Smartphone oder vielleicht sogar die eigene Immobilie. Allerdings müssen die meisten Menschen einen Kredit beantragen, um ihre Wünsche zu erfüllen. Wer einen Kredit bei einer Bank beantragt und diesen dann auch erhält, bekommt den gewünschten Betrag bereits nach kurzer Zeit. Vorher wird jedoch vertraglich festgelegt, wie hoch die dabei anfallenden Zinsen ausfallen.

Im Folgenden sehen Sie die wichtigsten fünf Aspekte, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Kredit beantragen.

1. Überprüfen alternativer Optionen

Es ist nicht ratsam, den ersten Kredit einfach abzuschließen, ohne im Vorfeld Alternativen zu prüfen. Eine Option könnte die Überlegung sein, ob es sich vielleicht doch rentiert, den benötigten Betrag anzusparen. Familienangehörige oder Freunde könnten auch gefragt werden, ob sie einen Privatkredit zu günstigen Konditionen bewilligen könnten. So können Sie sehr viel Geld sparen, das sich durch die Zinsen anhäuft.

Ein weiteres Hindernis dürften insbesondere bei jüngeren Menschen fehlende Sicherheiten darstellen. Daher sollten sie nur dann einen Kredit beanspruchen, wenn es keine Alternativen gibt. Ein gutes Beispiel dafür ist eine neue Waschmaschine. Geht diese kaputt, muss eine neue angeschafft werden, da auf die Dauer der Besuch im Waschsalon sehr viel teurer wird.

2. Die Berechnung des vorhandenen Budgets

Wer einen Kredit beantragen möchte, sollte die Online Kreditrechner im Internet nutzen, denn damit können alle relevanten Daten sofort abgerufen werden, was die Kalkulation stark vereinfacht.

Die Nutzung der Rechner ist denkbar einfach. Zuerst gibt man den gewünschten Betrag ein, dann die Laufzeit. Hierbei gilt, dass die monatlichen Raten niedriger sind, je länger die Laufzeit ist. Allerdings sind die zu zahlenden Zinsen dann auch höher. Es ist ratsam, sich Gedanken darüber zu machen, wie hoch der Betrag ausfällt, den man jeden Monat ohne Probleme entbehren kann. Auch wenn unerwartete Ausgaben anfallen sollten, muss der Kredit ohne große Probleme zu bedienen sein.

Ein Haushaltsbuch könnte dabei eine große Hilfe sein, denn so hat man einen sehr guten Überblick über die monatlichen Ausgaben. Daraus ergibt sich dann auch der Betrag, den man für das Darlehen erübrigen kann.

Es ist auch sinnvoll, die Berechnung andersherum vorzunehmen. Zuerst kommt die Überlegung, wie viel Geld am Ende des Monats übrigbleibt. Dieser Betrag soll dann für die Tilgung eines Kredits verfügbar sein. Sollte der Betrag nicht ausreichen, um einen Kredit aufzunehmen, ist es nicht ratsam, den Kredit zu strecken, sollte der benötigte Betrag für die Neuanschaffung nicht ausreichend sein.

Schauen wir uns dies an einem Beispiel an. Angenommen, man hat am Ende des Monats 150 Euro übrig. Mit einer Laufzeit und einem Zinssatz von ca. 4 % können rund 3.500 Euro geliehen werden.

3. Bonität kontrollieren und optimierenOnline Kredi beantragen

Junge Menschen haben es meist schwer, einen Kredit aufzunehmen, da ihnen die Bonität fehlt. Den Banken aber ist es sehr wichtig zu wissen, ob sie ihr Geld auch zurückbekommen. Es erfolgt daher seitens der Kreditinstitute eine Bonitätsprüfung. In der besten Situation befinden sich deshalb Angestellte in unbefristetem Arbeitsverhältnis. Bei Studenten und Freiberuflern könnte es schwieriger werden, ein Darlehen zu erhalten.

Zur Prüfung der Bonität kommt noch die Schufa Auskunft hinzu. Die dort aufgeführten Daten lassen Rückschlüsse auf die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers zu. Bevor Sie also überhaupt in Erwägung ziehen, einen Kredit zu beantragen, sollten Sie sich die Schufa Auskunft zukommen lassen. Diese erhalten Sie einmal jährlich kostenlos.

Das Einholen einer Schufa Auskunft ist auch sinnvoll, denn so können Sie auch überprüfen, ob die Einträge überhaupt der Realität entsprechen. Auch hier können unter Umständen fehlerhafte Einträge vorliegen. Sollten Sie einen Fehler ausfindig machen, müssen Sie sich an die Schufa wenden, denn diese ist verpflichtet, fehlerhafte Einträge zu korrigieren.

Immerhin werden im Jahr 2,1 Millionen Auskünfte an private Verbraucher erteilt, bei Firmenkunden handelt es sich sogar um 140,2 Millionen im Jahr. Dabei werden nicht nur Bankkonten in Betracht gezogen, sondern auch laufende Leasingverträge, Kreditkarten, Konten des Versandhandels, Bürgschaften und laufende Darlehen, unbezahlte Rechnungen sowie andere Zahlungsausfälle. Anhand dieser Daten wird dann der sogenannte Score-Wert errechnet, der das Zahlungsverhalten des jeweiligen Kunden protokolliert.

Daher ist es von sehr hoher Bedeutung, dass Sie Ihre Rechnungen stets begleichen und laufende Kredite bedienen. Sollte es Unregelmäßigkeiten geben, könnte es sein, dass Ihr Kredit abgelehnt wird.

Sie können Ihre Kreditwürdigkeit auch steigern, indem Sie einen Kredit mit einer weiteren Person aufnehmen. Eltern oder der Lebenspartner sind hier die ersten Ansprechpartner. Allerdings muss auch die zweite Person eine Selbstauskunft geben, denn der zweite Kreditnehmer haftet in gleichem Maße für den Kredit.

4. Vergleichen der Kredite

Schauen Sie sich nicht nur die Kredite bei Ihrer Hausbank an, sondern erkundigen Sie sich auch über Online Kredite. Diese sind häufig günstiger als ein Darlehen bei der Hausbank. Auch Beratungsgespräche fallen weg oder erfolgen telefonisch. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis. Ebenfalls entfällt der leidige Papierkrieg. Auf einschlägigen Vergleichsplattformen im Internet können Sie die geeigneten Angebote ausfindig machen.

Konzentrieren Sie sich dabei nicht nur auf ein Portal, sondern nehmen sie Vergleiche vor, denn jeder Anbieter hat unterschiedliche Angebote. Die Angabe der persönlichen Daten ist ebenso wichtig, denn der Zinssatz wird auch danach berechnet. Legen Sie im Vorfeld genau fest, wie hoch die Rate ausfallen soll, das gilt auch für den Gesamtbetrag und die Laufzeit.

5. Achten Sie auf zusätzliche Kosten

Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, achten Sie auf vermeintlich attraktive Zusatzangebote, beispielsweise die von den Instituten gern angebotene Restschuldversicherung. Diese Versicherungen sollen bei Krankheit, Verlust der Arbeitsstelle oder auch im Todesfall einspringen und den Kredit tilgen.

Allerdings sollten Sie davon Abstand nehmen, da diese Versicherungen meist recht teuer sind und auch nur dann zahlen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Wenn Sie sich für eine Versicherung interessieren, sollten Sie diese vorzugsweise unabhängig von einem Darlehen abschließen.